Freitag, 24. August 2012

Frankreich lässt grüßen...


Ein Paradies für jede Patchworkerin...



    


   


  


  


  


   


  


   


  


   


  


  


  


  


  


  






Wie ihr an den vielen Bildern seht, in diesem Laden gab es alles was das Herz begehrt. Natürlich habe ich ein paar Stoffe, Bänder und ein wunderschönes Buch gekauft. Auf dem Markt entdeckte ich Leinenstoff mit Teflon veredelt ( abwaschbar) und zwei weiche Kunstlederstoffe. Nun kann zu Hause wieder genäht werden. Morgen werden wir wieder nach Hause abreisen.




Sonnige Grüße aus Süd-Frankreich

Sabine


Kommentare:

  1. Das sieht ja gut aus Sabine. Da bin ich aber gespannt was du da neues zaubern wirst. Eine gute Heimreise und liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabine, danke für das zeigen deiner Schätze die sehen klasse aus, so etwas ist ja pflicht in so einem Laden zu gehen *grins*,
    LG Sanne

    AntwortenLöschen
  3. C'est de la folie! Je t'envie tellement!
    (Das mußte jetzt sein.) Ich beneide Dich erstens um Deine Urlaub in Frankreich und zweitens diese herrliche Dinge, die Du uns zeigst.

    LG, Petruschka (die wieder mal ihrem frankophilem Wahn nicht widerstehen konnte)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabine
    Da hast du mal schön eingekauft in Frankreich.Das kann ich aber auch gut verstehen,ich weiss noch genau in den 70ern war ich in Spanien und auf der Durchreise habe ich in Südfrankreich auch in so einem Lädelchen rosa Angorawolle für ein Kinderwestchen für meine Tochter gekauft.Südfrankreich ist aber auch ein schönes Urlaubsziel.Ich weiss nicht wo du warst,mir gefiel damals der Muschelstrand von Sete und im Mai hatten wir den fast für uns allein.
    Lieben Gruss und einen schönen Sonntag aus Pirmasens
    Heide

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sabine, danke für Deine Erfahrungen. Nein, WoMo wollen wir beide nicht. Ist zwar ganz nett (haben es zweimal in USA gehabt), aber zum einen wollen wir nicht noch ein weiteres Fahrzeug haben. Dann wollen wir vor Ort flexibel sein und rumfahren mit dem Auto und nicht immer mit der großen Gurke Möglichkeiten suchen. In USA war das super, weil alles groß ist, selbst die Supermarktplätze...aber hier... Vorzelt haben wir schon überlegt, möchten wir eigentlich gar nicht haben. Vielleicht ne Markise oder nen Pavillon zum Aufklappen, die sind ja mittlerweile superfix auf- und abgebaut. Draußen kochen find ich ne gute Idee, hatten wir gestern auch drüber nachgedacht...gerade, wenn man später in dem "Duft" schlafen müsste, sicher nicht so prickelnd. Fahrt ihr alleine oder mit Kindern?

    LG, Andrea / KleinesLieschen (die das eigentlich als Mail schicken wollte, aber eine Fehlermeldung bekommen hat...)

    AntwortenLöschen